Internationale Nacht der Mondbeobachtung

Am 20. Oktober 2018 findet weltweit die International Observe the Moon Night statt. Zu diesem Anlass lädt der Astronomieverein Cassiopeia Saarlouis e.V. dazu ein, am diesem Tag zwischen 19.30 Uhr und 23.00 Uhr am Brunnen des Großen Marktes durch ein Teleskop unseren himmlischen Begleiter zu betrachten.

Der zunehmende Dreiviertelmond wird zu 85% beleuchtet sein und befindet sich knapp
399.000 km von uns entfernt.

Einige sehenswerte Details sind beispielsweise der Sonnenaufgang am Aristarchus Plateau und dessen Krater der in seinem inneren aus dem hellsten Gestein der sichtbaren Mondseite besteht, der Krater Tycho mit dem hellsten und ausgedehntesten Strahlensystem auf dem Mond, das sich über eines Strecke von über 1000 km ausdehnt, oder den „schrägen“ Krater Schiller, der nicht rund ist, wie das üblicherweise bei Kratern der Fall ist, sondern eine stark elliptische Form aufweist, die sich an einem Ende noch verbreitert und damit aussieht wie ein überdimensionaler Schuhabdruck.

Vor 50 Jahren bekam der Mond erstmals Besuch von Menschen, die mit Apollo 8 in die Umlaufbahn des Mondes einschwenkten. Auch ein geplantes Ziel künftiger Mondmissionen wird zu sehen sein: die Gruithuisen-Berge, zwei große Vulkankegel mit 20 km Durchmesser an der Basis und einer Höhe von über 1.500 m.

Fragen zur Veranstaltung beantwortet: Margit Müller Tel.: 0177 27 86 669

Bei bedecktem Himmel fällt die Veranstaltung aus.