International Sun-Day in Saarlouis 2016

Sonne04.05.14Sonne 24.02.2014

Der Astronomieverein Cassiopeia Saarlouis führt am Sonntag , 26.06.16 in der Zeit von 12 Uhr bis ca . 15 Uhr im Rahmen des International Sun-Day Sonnenbeobachtungen in Saarlouis durch.
Beobachtungsstätte ist die Sonnenstraße ( am Pavillon zur Altstadt gelegen ) Weltweit wird an diesem Tag die Sonne mit ihren Sonnenflecken und Protuberanzen betrachtet .
Mit ca. 5 Teleskopen , davon 2 speziellen Sonnenteleskopen mit H-alpha Filtern bietet der Verein mit den dazu gehörenden Erklärungen ein eindruckvolle Abbildung unserer Sonne an .
Die Teleskope sind alle mit Spezial-Sonnenfiltern ausgestattet , so dass die Beobachtung völlig gefahrlos erfolgen kann .
Sonnenflecken sind dunkle Stellen auf der sichtbaren Sonnenoberfläche , die kühler sind als die Sonnenoberfläche und daher weniger sichtbares Licht abstrahlen . (Temperatur Sonnenoberfläche ca. 6000 Grad , Sonnenflecken ca. 4000 Grad ). Sie entstehen durch Austreten von Magnetfeldern aus dem Inneren der Sonne . Die Größe und Anzahl von Sonnenflecken ist Maßstab
für die Sonnenaktivität.Protuberanzen sind heftige Materieströme auf der Sonne , die am Sonnenrand als matt leuchtende Bögen beobachtet werden können. Die Länge kann bis 100.000km , die Höhe bis 40.000km und die Dicke bis 5.000km betragen . Durch Protuberanzen , die Materie auswerfen, werden geladene Teilchen in den Weltraum geschleudert . Wenn diese Teilchen die Erde erreichen und vom Magnetfeld der Erde zu den Polen geleitet werden, entstehen dort Polarlichter. Die Häufigkeit von Sonnenflecken und Protuberanzen treten in großer Häufigkeit in einem Zyklus von 11 Jahren auf . Auf einem der beiden Fotos sind Sonnenflecken , auf dem anderen Foto eine Protuberanz zu erkennen. Bei bedecktem Wetter fällt die Veranstaltung aus.
Fragen zu der Veranstaltung beantworten :
Wolfgang Heidecke , Tel.: 06831.68337
Margit Müller , Tel.: 0177 27 86 669